Vita

Für Daniel Trumbull steht die Kommunikation mit dem Publikum im Mittelpunkt auf seiner Suche nach dem idealen Konzerterlebnis. Als Stipendiat von Concerto21, dem Podium für das Konzert des 21. Jahrhunderts, hatte er die Möglichkeit diese Idee weiterzuentwickeln. Seine intimen Cembaloabende berühren nun Menschen europaweit, zum Beispiel im RADIALSYSTEM V in Berlin, im Handel House London oder bei den Köthener Bachfesttagen.

Neben seinen Soloauftritten ist er ein gefragter Ensemblemusiker, festes Mitglied der Lauttencompagney Berlin, er tritt auf mit dem La Folia Barockorchester, mit Ensemble Polyharmonique, bei Produktionen der Komischen Oper Berlin, sowie bei Festivals wie den Thüringer Bachwochen oder den Händelfestspielen Halle. Mit seinem Ensemble Tr!Jo gewann er Preise beim Berliner Bachwettbewerb und beim Biagio Marini Wettbewerb.

Als Cembalist von Red Bull Flying Bach interpretiert er J.S. Bachs „Wohltemperiertes Clavier“ in großen Sälen weltweit, u.a. im KKL Luzern, dem Berliner Konzerthaus, im Sydney Theatre oder der Chicago Civic Opera.

Daniel Trumbull assistiert regelmäßig bei verschiedenen Meisterkursen und unterrichtet seit 2016 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. 2015 gewann er den ersten Preis bei der Broadwood Horniman Harpsichord Competition in London. Daniel Trumbull schloss 2014 sein Cembalostudium bei Prof. Mitzi Meyerson an der UdK Berlin ab.